Forsthaus St. Hubertus

Aus biergärtenmünchen.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Forsthaus St. Hubertus befindet sich inmitten des Ebersberger Forst's, cirka 35 Kilometer östlich von München. Die Geschichte des Standortes ist nicht vollkommen bekannt, jedoch lassen wenige verbliebene staatliche Archive darauf schließen, daß das Gebäude mindestens seit 1885 besteht und es als Arbeitsplatz und Wohnstätte des für dieses Gebiet zuständigen Försters diente. 1995 begann die Privatbrauerei Schweiger Bier an das Forsthaus St. Hubertus zu liefern. Im Jahr 1978 übernahm die Brauerei schließlich das komplette Management über Waldgaststätte und Grundstück, welches letztlich dem Staat gehört.

Der letzte Förster hatte bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1979 sein Geschäftszimmer in der Waldgaststätte. Ab diesem Jahr wurden nur noch Restaurant und Biergarten auf dem Grundstück betrieben. Unglücklicherweise wurde Forsthaus St. Hubertus in den vergangenen Jahren von verschiedenen Pächtern schlecht geführt. Jedoch nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Winter 2009/2010 wurden Restaurant und Biergarten unter der Leitung der neuen Wirtsleute, Heidi Hanrieder und Adi Warta, wiedereröffnet. Das zweistöckige Gebäude wurde komplett überholt und geschmackvoll eingerichtet. Forsthaus St. Hubertus ist jetzt der ideale Austragungsort für kleine und private Feierlichkeiten in einer gemütlichen Atmosphäre.

Sowohl die Küche des Restaurants als auch im Selbstbedienungsbereich wurden komplett erneuert und modernisiert, Friteuse und Mikrowelle wurden verbannt. Forsthaus St. Hubertus bietet traditionelle bayerische Gerichte. Für die tägliche, frische Zubereitung der Speisen werden überwiegend biologisch angebaute Produkte von den Bauernhöfen der Umgebung verwendet. Gelegentlich ist auch Wild, wie Hirsch oder Wildschwein, aus dem Ebersberger Forst auf der Speisekarte.

Der Biergarten hat 400 Sitzplätze im Selbstbedienungsbereich, teilweise im Schatten verschiedener Laubbäume. Der Brotzeitstand bietet gewöhnliche Biergartengerichte sowie selbstgebackene Kuchen und hausgemachtes Eis. Alle warmen Speisen werden erst zum Zeitpunkt der Bestellung zubereitet. Der Koch läutet eine Glocke, wenn die Bestellung des Gastes fertig zum Abholen ist.

Sowohl das im Forsthaus St. Hubertus angebotene Schweiger Helles als auch das Weißbier werden unter Verwendung von ökologisch angebauten Zutaten gebraut. Eine frisch gezapfte Maß Schweiger Helles kostet € 6.20.

Der Biergarten ist abhängig vom Wetter von Mitte April bis Ende September, von Mittwoch bis Samstag ab mittags und an Sonntagen und Feiertagen ab 11 Uhr geöffnet. Restaurant und Biergarten bleiben montags und dienstags geschlossen.

Forsthaus St. Hubertus
St. Hubertus 1
85560 Ebersberg

Tel: 08092-8579996
Webseite: www.forsthaus-hubertus.de

Alle Forsthaus St. Hubertus Fotos ansehen

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen
Advertisements

[ Privacy policy ]
share